Freitag, 31. August 2012

D.I.Y. Mehl- Pappmaché-Figuren



Mit Geld befüllt, Schleife drum, FERTIG!
Während der Schwangerschaft gab es genau vier Wochen, in denen ich mich einigermaßen belasten durfte. Glücklicherweise lag in dieser Zeit die Hochzeit einer Freundin und so konnten wir auch teilnehmen. Was die Frage nach dem Geschenk betraf, machten es die beiden den Gästen einfach: Geld.
Nun, da ich von dem obligatorischen scheinbefüllten Umschlag nichts halte und dem Ganzen auch eine kleine persönliche Note beifügen wollte, musste eine Idee her...und so entsann ich mich einer kleinen, ganz einfachen Bastelei aus Kindheitstagen. Alles was man dazu benötigt, ist zuhause vorhanden.



Mehl und Wasser in einer Schüssel mischen, so dass eine schöne Pampe entsteht. Nun den Luftballon aufblasen und mit unzähligen Pampe-getränkten Zeitungsstücken in mehreren Schichten bekleben. Hierzu eignet es sich, den Ballon auf einer Schüssel abzulegen, damit man an alle Stellen kommt und er vom Liegen keine Dellen bekommt. Da wir unser Geschenk in Münzen überreichen wollten, habe ich zur Verstärkung zwischendrin eine Schicht mit der Mullbinde gelegt.
Je nach dem wie dick ihr den Ballon beklebt, ruhig zwischendurch trocknen lassen. Geht auf der Heizung ruckzuck.
Zum Anbauen der Schnauze, Füßchen und Ohren eignet sich Eierkarton hervorragend (Joghurtbecher o.ä. tun es auch). Diesen einfach in gewünschte Stücken schneiden und mit Papier und Pampe "ankleben" und fixieren.



Die oberste Schicht habe ich mit normalem weißen Papier beklebt. So lässt sich das Resultat schöner bemalen.
Ach halt, das Schwänzchen fehlt. Hierfür einfach etwas Zeitung angefeuchtet drehen und verdrillen und in Form trocknen lassen. Danach einfach andrapieren . Alternativ geht dafür auch ein kleines Drahtgestell, welches dann umwickelt wird.


Wieder alles gut trocknen lassen und dann nach Herzenslust bemalen und Verzieren.


Sind die Farben getrocknet, habe ich das Schweinchen mit etwas Haarspray besprüht. Das fixiert die Farben und verstärkt die Farbintensität.


Tipp: Durch das Aneinanderbringen mehrerer Luftballons verschiedener Größen, ist der Fantasie keine Grenze gesetzt und es können allerlei fabelhafte Wesen und Formen zurechtgematscht werden ;-) Die Variante des Sparschweins ist nur eine der vielen Möglichkeiten...

Kommentare:

  1. wie witzig! so ein schwein habe ich auch mal im werkenunterricht gemacht, ist aber bestimmt schon 17[?] jahre her. :) süß sieht's auf alle fälle aus.

    AntwortenLöschen
  2. du teilst also auch die Freude übers Kleistern mit mir. Dein Blog ist wunderbar!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für jeden Kommentar von euch. Wenn möglich versuche ich auf alle eure Anliegen einzugehen und euch zu antworten!
Rebekka

Pin it!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...