Donnerstag, 1. November 2012

Kürbisquark auf Walnuss-Oreos


Als meine Mutter am Wochenende zu Besuch war, brachte sie uns Kürbisnachschub mit. Und da nutzte ich doch den gestrigen freien Tag direkt mal zum Probieren einer kleinen Süßigkeit.
Bei dieser wird so eigentlich alles zusammengeführt, was der Herbst hergibt...Kürbis, Walnuß, Physalis...und schmecken tut es herrlich...erst erfrischend fruchtig, dann cremig süß mit einer kleinen scharfen Note vom Ingwer, dazwischen knackige Stückchen schokoladiger Oreos und Walnüsse...passend als Desssert, zum Kaffe oder zwischendurch...






Hier das Rezept:   für 4 Portionen 

- 500g Kürbisfleisch
- 200 g Quark
- 16 Oreos, aufgetrennt in Keks und Creme
- Saft einer Orange
- ein Teelöffel frischgeriebener Ingwer
- eine Handvoll Walnusskerne, gehackt (event. 4 zur Deko aufheben)
- 10 Physalis (4 zur Deko)
- 50g Butter geschmolzen

Kürbis im Ofen bei 200°C für 30 Minuten backen. Währenddessen die zerkrümelten Oreos mit den gehackten Nüssen und der flüssigen Butter mischen und in Schälchen drücken. Anschliessend kaltstellen.
Ist der Kürbis schön weich gebacken, wird er mit der Oreo-Creme, dem Quark, dem Ingwer, den Physalis und dem Orangensaft püriert. Die Masse etwas erkalten lassen und später auf den Keksboden in die Schälchen. Eine Physalis und'n Nüsschen drauf, Fertig!





Auf die Idee dazu kam ich übrigens HIER und habe es etwas abgewandelt. Schöne Schälchen für solche und andere Leckereien gibt es u.a. HIER.




Kommentare:

  1. ohhhh, sehen die lecker aus!
    Um die hier zu HAuse nicht alleine essen zu müssten, müsste ich aber wohl Kürbis, Walnüsse und ingwer weglassen.... :(
    Dann wär das beste davon weg.

    Hm... mal schauen, ob ich zumindest die Walnüsse ersetzen kann... Kürbis und Ingwer krieg ich wohl in den besten rein, wenn ich ihm nicht sage, dass das da drin ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke, die Walnüsse kannst du ruhig weglassen, oder hackst sie ganz klein :-)
      Lass es dir munden!

      Löschen
    2. Oder Du machst nur zwei für dich allein ^^

      Löschen
  2. Oh, die Variante klingt auch super lecker :)

    Liebe Grüße und ein feines Wochenende
    Anne

    AntwortenLöschen
  3. das rezept klingt toll! euer blogname ist wundervoll! und das, was so drin steht ist auch sehens-und lesenswert;) da komm ich doch mal wieder...
    herzlichst birgit, die auch gern so eine schwesterfreundin hätte und nur mit nem großen bruder vom schicksal bedacht wurde;)

    AntwortenLöschen
  4. Hhhm, sieht wahnsinnig lecker aus. Ich wäre nie auf die Idee gekommen, aus Kürbis Quark zu machen!

    AntwortenLöschen
  5. eine schöne idee ist das, würde mich echt interessieren wie das schmeckt!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für jeden Kommentar von euch. Wenn möglich versuche ich auf alle eure Anliegen einzugehen und euch zu antworten!
Rebekka

Pin it!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...